Home > AFU Projekte > MegaBitMeter

MegaBitMeter

MegaBitMeter fertig eingebaut

MegaBitMeter fertig eingebaut

UPDATE: MegaBitMeter now has it’s own domain and blog/shop: http://megabitmeter.de/

Die Idee für ein analoges MBit/s Anzeigegerät wurde auf der ICMP5 geboren, als wir uns mit dem messen und verarbeiten der Energiedaten der ICMP5 beschäftigten. Wenn ich mich nicht täusche hatte Daniel die Idee “man müsste mal eine analoge MBit/s Anzeige bauen”.

Diesen Satz hört man ja relativ oft “man müsste mal…”. Aber die Idee ließ mich einfach nicht mehr los.

Auf der UKW-Tagung in Weinheim fand ich dann in einer Bastelkiste eines Funkamateurs ein schönes Amperemeter. Der Messbereich war gradezu optimal (0-60mV) um dieses Gerät über einen Spannungsteiler mit einem Mikrocontroller anzusteuern. Das Instrument war schnell darauf zerlegt und die original Skala vermessen und neu in SolidWorks nachgebaut und per Laser aus einem Stück schwarz eloxierten Blech geschnitten. Die Beschriftung der Skala habe ich mit einem 50W CO₂ Laser erstellt. Das Edelstahl Blech ist auch in SolidWorks konstruiert, danach gelasert (6 kW CO₂ Laser) und anschließend von Hand gebogen und poliert.

Bei der Steuerung habe ich mich durch das torrentmeter von skytee inspirieren lassen und einen ATmega328 auf einem ArduinoNano Clone Board benutzt. Dieser hat 6 PWM Ausgänge von denen man ja nur einen braucht – eigentlich eine totale Verschwendung :-)

Die Firmware für den ATmega war an einem Abend fertig und macht nichts anderes als die per USB-Serial ankommenden Werte (0-1000) in die entsprechende Pulsweite des PWM Ausganges umzurechnen und auszugeben. Bei einer kurzen Pulsweite wird der +5V Pin vom ATmega immer wieder für eine sehr kurze Zeit eingeschaltet. Soll der Zeiger weiter steigen muss man nur die Pulsweite verlängern. Da das Messinstrument von Natur aus relativ träge reagiert braucht man auch keinen Tiefpass oder Filter um die PWM zu glätten. Dies geschieht quasi in Hardware.

UPDATE: Den Sourcecode für den Arduino gibt es nun per svn:

svn co https://rc5.de/svn/MegaBitMeter/src/

Und unter https://rc5.de/websvn/listing.php?repname=MegaBitMeter&path=%2F&sc=0 zum downloaden. Ein Script zum auslesen der aktuellen Bandbreite unter Linux hat skytee auf github veröffentlicht. Es benötigt perl und kann z.B. so mit dem MegaBitMeter benutzt werden:

$ ./devstats.pl eth0 > /dev/ttyUSB0

Creative Commons Lizenzvertrag
Das MegaBitMeter von Sascha Ludwig steht unter einer
Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported Lizenz.

KategorienAFU Projekte Tags:
  1. 12. November 2010, 21:43 | #1

    I’d buy this, USD cash!

  2. 13. November 2010, 14:27 | #2

    wäre schön wenn das ding noch vor weihnachten in die serienfertigung geht :D

  3. 13. November 2010, 15:04 | #3

    wird man die irgendwann kaufen können ? oder gibs vlt ne bauanleitung ?
    lg

  4. 13. November 2010, 22:37 | #4

    Super Idee hast du da gehabt, bleib dran und bring das Ding in Serie :)

  5. 13. November 2010, 22:51 | #5

    Hi Griever
    Eine Bauanleitung wird es noch geben. Auch der Sourcecode des Mikrocontrollers wird veröffentlicht. :-)
    Ich hatte auch schon diverse Anfragen ob ich Custom-Scales machen kann und ob ich nicht einen Shop dafür aufmachen will.
    Über die Custom-Scales denke ich mal nach ;-)
    Als DIY Projekt ist es ja auch nicht wirklich kompliziert so ein Gerät zu bauen. Daher gibts in den nächsten Tagen auch die SolidWorks Files und PDFs von den Zeichnungen, Abmessungen usw.

  6. 15. November 2010, 02:24 | #6

    Hello Sir:

    I’d like to buy one from you. Please reply. Thank you.

  7. 15. November 2010, 05:45 | #7

    can you do an English tutorial?

  8. 15. November 2010, 10:34 | #8

    Also, wenn das Ding statt USB einfach 2 RJ45-Ports hätte, würde ich es sofort kaufen!

    morphium

  9. 15. November 2010, 15:22 | #9

    Wenn es 2 RJ45 Ports nur für den Traffic hätte, könnte man nicht seine Prozentuale Raid-Belegung damit anzeigen ;-)

  10. 15. November 2010, 15:24 | #10

    Maybe there will be a DIY kit if I find enough interested geeks who will buy one.

  11. 16. November 2010, 03:27 | #11

    hey das klingt super
    da bin cih mal auf die anleitung gespannt ^^

  12. 16. November 2010, 06:55 | #12

    your article is on gizmondo, for the love of tech, please do a tutorial. I suggest in English.

    Cheers

  13. 17. November 2010, 01:27 | #13

    Im one of the geeks who would be interested in purchasing a DIY kit!

  14. 20. November 2010, 23:50 | #14

    Por favor, instrucciones en español. ¡Habría lectores!

    Gracias

  15. 22. November 2010, 15:22 | #15

    Hi, I’ll buy one…kit or assembled!
    ’73
    John

  16. 23. November 2010, 01:18 | #16

    Da ich hier nicht über einen Laser und alles verfüge…wäre ich dir sehr dankbar, wenn du wirklich ein DIY-Kit zusammenstellen und verkaufen würdest. Bis auf den Arduino, den kriegt man ja auch so.

    73 de DO1TTK

  17. 24. November 2010, 12:41 | #17

    saucooles Teil!

  18. 24. November 2010, 12:47 | #18

    Good news. There will be a DIY kit available soon. :-) more TK

  1. 13. November 2010, 09:16 | #1
  2. 15. November 2010, 09:31 | #2
  3. 16. Dezember 2010, 14:18 | #3
  4. 16. Dezember 2010, 14:40 | #4
  5. 16. Dezember 2010, 14:43 | #5